Südtirol REFILL Alto Adige

Ein Umwelt- und Klimaprojekt ist online: südtirolweit Auffüllstationen für Gratis-Trinkwasser  - Un progetto per ambiente e clima è online: stazioni di rifornimento di acqua potabile gratuita in tutt'Alto Adige > www.refill.bz.it

40 Jahre Dachverband - SEID MIT DABEI!

1982 gegründet, setzt sich der Dachverband zusammen mit anderen Organisationen für Südtirols Umwelt und Landschaft ein. Eure UNTERSTÜTZUNG tut not! > http://www.umwelt.bz.it/aktiv.html

Kooperationspartner und Preisvorteile

Natur- und Umwelt als DVN-UnterstützerIn schützen und gleichzeitig südtirolweit bei unseren Kooperationsgeschäften günstiger einkaufen. Nachzulesen auf https://www.umwelt.bz.it/unterstützung/kooperationspartner.html

REPAIR CAFÈ in SÜDTIROL

Repair Café – Wegwerfen? Denkste! Es wird repariert und zwar schon in einigen Orten in Südtirol. Schaut mal und kommt vorbei! > https://www.umwelt.bz.it/aktuelles/projekte/repair-cafès-in-südtirol.html

Fridays for Future South Tyrol

Aktionen für den weltweiten Klimaschutz | Azioni per la protezione del clima mondiale  > Info: https://www.facebook.com/fridaysforfuture.bz/, Kontakt/contatto: fridaysforfuture.bz@gmail.com

||

Gemeinsame Medienmitteilung von AVS, CAI, Dachverband für Natur- und Umweltschutz, Heimatpflegeverband und Mountain Wilderness zur Sanierung des Bauvergehens bei der Seilbahn Tiers-Frommer Alm.

Landschaftsschutz mit Füßen getreten

Südtirols Umwelt- und Bergsportverbände sind bestürzt und enttäuscht über das Vorgehen der Landesregierung zur Sanierung des Bauvergehens bei der Seilbahn von Tiers zur Frommer-Alm. Sie fordern Transparenz und prüfen jetzt weitere rechtliche Schritte. (testo ital. sottostante)


||

Gemeinsame Presseaussendung von Alpenverein Südtirol, Heimatpflegeverband und Dachverband für Natur- und Umweltschutz  zusammen mit den Alpenvereinen Deutschland und Österreich sowie dem  CAI

Manifest für mehr Respekt für den alpinen Raum

Mit einem Manifest bekräftigen die Alpenvereine die Notwendigkeit eines ernstgemeinten Schutzes des alpinen Raums. Bei Infrastrukturen im alpinen Raum müsse als erstes immer die Frage geklärt werden, „ob“ es das überhaupt brauche. Erst dann dürfe das „Wie“ diskutiert werden. Für die beteiligten Vereine und Verbände müsse das auf Großsportveranstaltungen in den Bergen ebenso zutreffen wie auf Schigebietserweiterungen und andere Neubauten.


||

Medienmitteilung des Dachverbands für Natur- und Umweltschutz zum Abschluss der Weltklimakonferenz COP 27

Klimaschutz ist keine Kür, sondern Pflicht

Die Ergebnisse der Weltklimakonferenz sind durchwachsen. Noch immer klaffen notwendige Maßnahmen und politische Strategien weit auseinander. Das gilt auch für Südtirol. Südtirols größte Umweltorganisation appelliert an die heimische Politik beherzt zu handeln und legt drei Vorschläge vor.


||

Medienmitteilung des Dachverbandes für Natur- und Umweltschutz

Südtirol Refill Alto Adige überschreitet Grenzen.
Kooperation mit Refill Deutschland und Austria, erweitert mit Refill Italia

Auf Plastikflaschen zu verzichten und die eigene Trinkwasserflasche aufzufüllen, war noch nie einfacher – alpenweit. Dank des Projekts Refill Südtirol Alto Adige des Dachverbandes für Natur- und Umweltschutz sind nicht nur Trinkwasserstellen in Südtirol digital auffindbar, sondern nun auch solche in Österreich und Deutschland wie auch im übrigen Italien. (testo ital. sottostante)


       Initiativen zu
'Aktion unVERZICHTbar'

VERBRAUCHERTIPPS
52 TIPPS BIO-VIELFALT



Schon gelesen?

Naturschutzblatt Umwelt

Dranbleiben

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren RSS-Feed:

rss

Über uns

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz EO ist mit seinen 23 Mitgliedsvereinen, sechs Ortsgruppen und zirka 1.600 Einzelmitgliedern die größte Naturschutzorganisation in Südtirol.