Streuobstwiese - BAUMGART

Veranstaltung zum Projekt BAUMGART - Streuobstwiesen im Fokus von Eurac, Dachverband für Natur- und Umweltschutz und weiteren Organisationen > Info: https://www.umwelt.bz.it/aktuelles/termine/baumgart-streuobstwiesen-im-fokus.html

Bald 40 Jahre Dachverband - SEID MIT DABEI!

1982 gegründet, setzt sich der Dachverband zusammen mit anderen Organisationen für Südtirols Umwelt und Landschaft ein. Eure UNTERSTÜTZUNG tut not! > http://www.umwelt.bz.it/aktiv.html

Kooperationspartner und Preisvorteile

Natur- und Umwelt als DVN-UnterstützerIn schützen und gleichzeitig südtirolweit bei unseren Kooperationsgeschäften günstiger einkaufen. Nachzulesen auf https://www.umwelt.bz.it/unterstützung/kooperationspartner.html

Südtirol REFILL Alto Adige

Ein Umwelt- und Klimaprojekt ist online: südtirolweit Auffüllstationen für Gratis-Trinkwasser  - Un progetto per ambiente e clima è online: stazioni di rifornimento di acqua potabile gratuita in tutt'Alto Adige > www.refill.bz.it

REPAIR CAFÈ in SÜDTIROL

Repair Café – Wegwerfen? Denkste! Es wird repariert und zwar schon in einigen Orten in Südtirol. Schaut mal und kommt vorbei! > https://www.umwelt.bz.it/aktuelles/projekte/repair-cafès-in-südtirol.html

16. Autofreier Mendelradtag

Samstag, 17. September 2022 von 9 bis 16.30 Uhr Straßensperre auf den Mendelpass. Wichtig: COVID-19-REGELN! Mehr Info unter http://www.umwelt.bz.it/aktuelles/projekte/autofreier-mendelradtag-klima-aktion.html

Fridays for Future South Tyrol

Aktionen für den weltweiten Klimaschutz | Azioni per la protezione del clima mondiale  > Info: https://www.facebook.com/fridaysforfuture.bz/, Kontakt/contatto: fridaysforfuture.bz@gmail.com

Graffiti - Wettbewerbe

GRAFFITI-KUNSTWERKE > http://www.umwelt.bz.it/aktuelles/wettbewerbe.html      BILDERGALERIE dazu > http://www.umwelt.bz.it/bildergalerie.html/DVN-Aktionen 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018 - 2019 - 2020

|

Gröden/Winter-WM - Die Gemeindeausschüsse von Wolkenstein und St. Christina haben im stillen Kämmerlein beschlossen, für die Austragung der Ski-Weltmeisterschaft 2029 (WM) in Gröden zu kandidieren. Es gab kaum Diskussionen in den Gemeindestuben, geschweige denn Zeit, um Informationen über die positiven bzw. negativen Folgen einer WM einzuholen, die Bevölkerung wurde nicht befragt. Die Lia per Natura y Usanzes, der Dachverband für Natur- und Umweltschutz und der Heimatpflegeverband Südtirol sind enttäuscht über die Vorgehensweise der politisch Verantwortlichen. Eine Entscheidung für ein Megaevent von solcher Tragweite muss mit der Partizipation der gesamten Bevölkerung getroffen werden, denn sie trägt auch die wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Folgen.


|

Ein Umweltschützer mit Herz und Handschlagqualität ist nicht mehr.

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz nimmt Abschied von Kuno Schraffl, Mitbegründer, langjähriger Vorsitzender, Vorstands- und Ehrenmitglied, Träger des Ehrenzeichens Südtirol - verstorben am 13.10.2021 in Bozen.

Er hat sein Leben dem Natur- und Umweltschutz in Südtirol und über die Grenzen hinaus gewidmet. Kuno Schraffl galt zu Recht als das personifizierte Umweltgewissen Südtirols, den Dachverband hat er in jahrzehntelanger aktiver Führung nachhaltig geprägt. Ihm blieb er auch danach Mentor und Unterstützer, der Geschäftsführung ein interessierter wertvoller Gesprächspartner. Der Dachverband und im Besonderen die Geschäftsstelle sind ihm sehr dankbar und bleiben ihm immer herzlich verbunden.

Seiner Familie gilt unser aufrichtiges tiefes Mitgefühl. >


|
15.10.2021

DVN - Andreas Riedl

Zum Weggang - Andreas Riedl war ein überaus fähiger Geschäftsführer, der den Dachverband für Natur- und Umweltschutz über 15 Jahre gut geleitet und anhand seines überaus fundierten Wissens nach Außen professionell und überaus sachkundig vertreten hat. Sein angenehmes kollegiales Wesen ermöglichte eine sehr gute Zusammenarbeit mit dem Vorstand und innerhalb der Geschäftsstelle. Ein herzliches Danke!

Für seine neue Tätigkeit wünschen wir ihm viel Freude, Erfolg und vor allem Genugtuung.


|

A22/Verkehrsaufkommen - Auf der Brennerautobahn sind in den Sommermonaten neue Höchstwerte sowohl beim Lkw- als auch beim Pkw-Verkehr erreicht worden. Die Überschreitung der gesundheitsgefährdenden Stickoxid-Grenzwerte für dieses Jahr scheint damit unausweichlich. Und trotz allem verweigern sich Politik sowie Wirtschafts- und Transportlobbys jeglicher konkreten Maßnahmen, um die Verkehrsflut einigermaßen einzudämmen. Lieber kritisiert man Nordtirol, das bis dato als einziges seine Verantwortung zum Schutz der leidgeplagten Bevölkerung entlang des Brennerkorridors wahrnimmt.


Initiativen zu
'Aktion Verzicht'

VERBRAUCHERTIPPS
52 TIPPS BIO-VIELFALT



Dachverband-Projekte


Broschüren zu
HERBIZID-ALTERNATIVEN
BIO-ESSEN


 

 

Termin: 17.09.2022

AUTOFREIER MENDELRADTAG

Schon gelesen?

Naturschutzblatt Umwelt

Dranbleiben

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren RSS-Feed:

rss

Über uns

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz EO ist mit seinen 15 Mitgliedsvereinen, acht Ortsgruppen und zirka 1.600 Einzelmitgliedern ist die größte Naturschutzorganisation in Südtirol.

Weiterlesen...