Südtirol REFILL Alto Adige

Ein Umwelt- und Klimaprojekt ist online: südtirolweit Auffüllstationen für Gratis-Trinkwasser  - Un progetto per ambiente e clima è online: stazioni di rifornimento di acqua potabile gratuita in tutt'Alto Adige > www.refill.bz.it

40 Jahre Dachverband - SEID MIT DABEI!

1982 gegründet, setzt sich der Dachverband zusammen mit anderen Organisationen für Südtirols Umwelt und Landschaft ein. Eure UNTERSTÜTZUNG tut not! > http://www.umwelt.bz.it/aktiv.html

Kooperationspartner und Preisvorteile

Natur- und Umwelt als DVN-UnterstützerIn schützen und gleichzeitig südtirolweit bei unseren Kooperationsgeschäften günstiger einkaufen. Nachzulesen auf https://www.umwelt.bz.it/unterstützung/kooperationspartner.html

REPAIR CAFÈ in SÜDTIROL

Repair Café – Wegwerfen? Denkste! Es wird repariert und zwar schon in einigen Orten in Südtirol. Schaut mal und kommt vorbei! > https://www.umwelt.bz.it/aktuelles/projekte/repair-cafès-in-südtirol.html

Fridays for Future South Tyrol

Aktionen für den weltweiten Klimaschutz | Azioni per la protezione del clima mondiale  > Info: https://www.facebook.com/fridaysforfuture.bz/, Kontakt/contatto: fridaysforfuture.bz@gmail.com

||

Medienmitteilung der Initiativgruppe Nosc Cunfin, gemeinsam mit der Lia per Natura y Usanzes, Lia da Mont Gherdëina, Alpenverein Südtirol, Dachverband für Natur- und Umweltschutz,  Commissione TAM Alto Adige, Club Alpino Alto Adige, Heimatpflegeverband, Vereinigung der Südtiroler Biologen, Bündnis für Klimaaktion in Südtirol, Arbeitsgemeinschaft für Vogelkunde und Vogelschutz und Mountain Wilderness

Appell an die Landesregierung:
Endlich Schutz für die Langkofelgruppe mit den Cunfinböden

Am Montag, 12. September wanderten Vertreter der Grödner Umweltverbände mit Landesrätin Maria Hochgruber Kuenzer und den Landesbeamten Leo Hilpold und Enrico Brutti zu den Cunfinböden am Fuße der Langkofelgruppe und richteten ihren Appell an die Landespolitik: Die Langkofelgruppe mit den Cunfinböden muss endlich unter Schutz gestellt werden. (testo ital sottostante und lad. Text unten)


||

Medienmitteilung des Dachverbands für Natur und Umweltschutz zum Klimaplan Südtirol 2040 Teil 1

Landesregierung, leg einen Zahn zu!

Die Überarbeitung des Südtiroler Klimaplans von 2011 kommt einer Schwergeburt gleich: Im Jahr 2019 von der Landesregierung angekündigt und für 2020 in Aussicht gestellt, wird jetzt im Herbst 2022 der erste von zwei Teilen veröffentlicht. Der zweite Teil, also die eigentlichen Maßnahmen, werden für Juni 2023 angekündigt, also zwischen Beginn der Sommerferien und Auftakt der Landtagswahlen. Südtirols größte Umweltorganisation fordert die Landesregierung auf, den fertigen Plan noch in diesem Jahr vorzulegen. Denn umso mehr Zeit vergeht, umso teurer und konfliktreicher wird der Klimaschutz. (testo ital. sottostante)


||

Medienmitteilung der Initiativgruppe Nosc Cunfin, gemeinsam mit der Lia per Natura y Usanzes, Lia da Mont Gherdëina, Alpenverein Südtirol, Dachverband für Natur- und Umweltschutz,  Commissione TAM Alto Adige, Club Alpino Alto Adige, Heimatpflegeverband, Vereinigung Südtiroler Biologen, Bündnis für Klimaaktion in Südtirol und Arbeitsgemeinschaft für Vogelkunde und Vogelschutz

Sehr geehrter Herr Landeshauptmann Arno Kompatscher,
Sehr geehrte Landesrätinnen und Landesräte, sehr geehrte Landtagsabgeordnete,
sehr geehrter Sonderbeauftragter für die Nachhaltigkeit!

„sustainibility days“ für die Langkofelgruppe samt Cunfin-Böden auf der Seiser Alm

Seit mehr als 40 Jahren warten sie auf eine Unterschutzstellung. - Wir freuen uns, wieder redet die Landesregierung über Nachhaltigkeit, dieses Mal über mehrere Tage. Da ist es eine logische Folgerung, dass sie dieses Thema konkret angehen muss. Daher haben wir ganz große Erwartungen an die Landesregierung. (testo ital. sottostante)


||

Radio Grüne Welle hat Dachverbands-Präsident Josef Oberhofer zu einem Interview geladen. Themen waren: Klimaschutz-Projekt Refill Südtirol Alto Adige, das die Stiftung Sparkasse großzügig unterstützt, sowie das Jugendprojekt dieses Sommers Refill/YouDo!BZ in Zusammenarbeit mit dem Jugenddienst Bozen.
Zum Hineinhören im Anhang - Info Grüne Welle https://www.facebook.com/radiogruenewelle


       Initiativen zu
'Aktion unVERZICHTbar'

VERBRAUCHERTIPPS
52 TIPPS BIO-VIELFALT