Südtirol REFILL Alto Adige

Ein Umwelt- und Klimaprojekt ist online: südtirolweit Auffüllstationen für Gratis-Trinkwasser  - Un progetto per ambiente e clima è online: stazioni di rifornimento di acqua potabile gratuita in tutt'Alto Adige > www.refill.bz.it

40 Jahre Dachverband - SEID MIT DABEI!

1982 gegründet, setzt sich der Dachverband zusammen mit anderen Organisationen für Südtirols Umwelt und Landschaft ein. Eure UNTERSTÜTZUNG tut not! > http://www.umwelt.bz.it/aktiv.html

Kooperationspartner und Preisvorteile

Natur- und Umwelt als DVN-UnterstützerIn schützen und gleichzeitig südtirolweit bei unseren Kooperationsgeschäften günstiger einkaufen. Nachzulesen auf https://www.umwelt.bz.it/unterstützung/kooperationspartner.html

REPAIR CAFÈ in SÜDTIROL

Repair Café – Wegwerfen? Denkste! Es wird repariert und zwar schon in einigen Orten in Südtirol. Schaut mal und kommt vorbei! > https://www.umwelt.bz.it/aktuelles/projekte/repair-cafès-in-südtirol.html

Fridays for Future South Tyrol

Aktionen für den weltweiten Klimaschutz | Azioni per la protezione del clima mondiale  > Info: https://www.facebook.com/fridaysforfuture.bz/, Kontakt/contatto: fridaysforfuture.bz@gmail.com

||

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz hat sich seit jeher dafür eingesetzt, dass die ursprünglichsten und charakteristischen der rund 1.700 Südtiroler Almen erhalten bleiben und insbesondere die Villanderer Alm geschützt wird. Josef Oberhofer und Madeleine Rohrer in der Gemeindezeitung „ Der Schürfer“ über die einzigartigen Moore der Villanderer Alm und über das Gemeindeentwicklungsprogramm als Chance für eine ökologische und klimaverträgliche Entwicklung. Mehr dazu nachzulesen im Anhang


||

Medienmitteilung des Dachverbands für Natur- und Umweltschutz zum neuen prominenten Einzelmitglied

Bischof unterstützt Dachverband
Nachhaltigkeit und Lichtverschmutzung als Themen

Bischof Ivo Muser unterstützt offiziell den Dachverband für Natur- und Umweltschutz. Der Bischof hat sein Mitgliedsformular am vergangenen Freitag beim Antrittsbesuch des neuen Vorsitzenden des Dachverbandes, Josef Oberhofer, und von Geschäftsführerin Madeleine Rohrer unterzeichnet. Beim Treffen ging es zudem um konkrete Beiträge zu mehr Nachhaltigkeit und im Kampf gegen die Lichtverschmutzung. (testo ital. sottostante)


||

Sehr geehrter Herr Bürgermeister von Bozen, Renzo Caramaschi,
Sehr geehrte Stadträtinnen und Gemeinderäte der Stadt Bozen!
Zur Kenntnis an die Bevölkerung der Stadt Bozen

Unser Virgl - 2. offener Brief

Die Dienststellenkonferenz hat nun den Vorschlag von Signa abgelehnt, das Archäologische Museum mit Ötzi zusammen mit dem Naturwissenschaftlichen Museum und dem Auditorium auf den Virgl zu verlegen. (testo ital. sottostante)


||

Medienmitteilung des Dachverbands für Natur- und Umweltschutz zum Omnibus-Gesetz

Landtag, schütze unsere Landschaft!

Das Omnibus-Gesetz, mit dem sich der Südtiroler Landtag Ende des Monats beschäftigt, soll den Weg für den Bettenstopp ebnen. Daher steht auch die praktische Umsetzung der Obergrenze für Gästebetten seit Wochen im Rampenlicht. Unbemerkt bleibt, dass es im Sammelgesetz auch um die Landschaftspläne der Gemeinden geht. Und um eine Aufweichung des Schutzes der für Südtirol so besonderen Landschaft. Richten kann es noch der Landtag. (testo ital. sottostante)


       Initiativen zu
'Aktion unVERZICHTbar'

VERBRAUCHERTIPPS
52 TIPPS BIO-VIELFALT



Schon gelesen?

Naturschutzblatt Umwelt

Dranbleiben

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren RSS-Feed:

rss

Über uns

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz EO ist mit seinen 23 Mitgliedsvereinen, sechs Ortsgruppen und zirka 1.600 Einzelmitgliedern die größte Naturschutzorganisation in Südtirol.