Projekte


|

Lastenfahrrad? Teuer, umständlich, unpraktisch? Dazu noch ein Elektro-Rad, das ich ständig aufladen muss? Um solche und ähnliche Fragen sowie eventuell auch Vorurteile gegen E-Lastenbikes auszuräumen, hat sich der Dachverband für Natur- und Umweltschutz heuer entschlossen, zwei dieser Räder anzukaufen und sie seinen Umweltgruppen und Mitgliedsorganisationen zur Verfügung zu stellen. Diese können vor Ort an interessierte Mitglieder und Personen verliehen werden.


|

Ein wichtiges Anliegen des Dachverbandes für Natur- und Umweltschutz ist die Nachhaltigkeit im Verkehr.

 

Aus diesem Grund wird nunmehr seit 2007 alljährlich stets am Samstag der Europaweiten Aktionswoche zur Mobilität der Autofreie Radtag auf die Mendel abgehalten. Die Mendelstraße wird dabei von Oberplanitzing bis auf die Passhöhe von 9.00 bis 16.30 Uhr für jeglichen motorisierten Verkehr gesperrt. Freie Fahrt hingegen haben alle Radfahrer/innen. Die Europäische Mobilitätswoche wird alljährlich vom Klimabündnis ausgerufen und von der Europäischen Union unterstützt.

2019 findet der Mendelradtag zum 13. Mal statt - und zwar am 21. September (mehr dazu beizeiten im Infoblatt im Anhang). Zur Fotogalerie > http://www.umwelt.bz.it/bildergalerie/autofreier-mendelradtag.html


|

Das Amt für Landschaftsökologie hat das Projekt Hirschkäfer gestartet. Zweck dieser Aktion ist es Verbreitungsdaten zu diesem Käfer zu sammeln. Dabei wird als Form „Citizen Science“ angewandt, eine wissenschaftliche Arbeitsmethode, die auf die Beobachtungen und Meldungen von interessierten Amateur/innen basiert. So helfen interessierte Naturbeobachter die nötigen Daten zu sammeln.


|

Um den Gefährdungsgrad einer Amphibien- und Reptilienart beurteilen und einen effizienten Schutz in die Wege leiten zu können, sind möglichst umfassende Kenntnisse zu ihrer Verbreitung unerlässlich. Eine Hauptaufgabe von Herpeton besteht im Initiieren und Koordinieren von Bestandsaufnahmen sowie deren Aktualisierung.
Ziel ist es, die besonders artenreichen und bedeutenden Lebensräume von Amphibien- und Reptilien längerfristig zu erhalten.


|

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz beteiligt sich an der Aktion Verzicht, indem er anhand konkreter Tipps zu verschiedenen Bereichen aufzeigt, wie positiv sich „Verzicht“ im Sinne von bewusst getroffenen Entscheidungen auf unsere Lebensqualität, aber auch auf unser unmittelbares Umfeld, unsere Umwelt auswirken kann.


Studie "UNESCO-Biosphärenreservat Münstertal"

Im Auftrag des Dachverbandes für Natur- und Umweltschutz hat die Studentin Essi Hantikainen während ihrer Berufspraxis für das Masterstudium an der ETH Zürich eine Biosphärenreservat-Studie erstellt, deren Titel lautet: „Eignet sich das Südtiroler Münstertal als Modellregion für ein grenzüberschreitendes UNESCO-Biosphärenreservat?“


52 Tipps für die biologische Vielfalt
Die handliche Broschüre der Europäischen Kommission - GD Umwelt gibt 52 praktische Tipps, die die biologische Vielfalt stärken.
Sie finden die Broschüre im Anhang.

Flugplatz Artikel

Bozen Flughafen

Schon gelesen?

Naturschutzblatt Umwelt

Dranbleiben

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren RSS-Feed:

rss