Neuigkeiten


||

Weichenstellungen für Wirtschaftsentwicklung, gesellschaftliche Solidarität und Erhaltung des Lebensraums gemeinsam entwickeln Lust auf Zukunft machen und alle zu ihrer aktiven Gestaltung ermuntern: Unter diesem Motto hat eine Initiativgruppe von Bürger*innen heute ein Manifest zur Zukunft Südtirols präsentiert, das von allen Interessierten unterzeichnet werden kann.

(ital.Text unten)


|

Am 19. August 2020 präsentierte sich erstmals in Bozen Südtirols Netzwerk für Nachhaltigkeit. Es bietet Vereinen, Verbänden, Organisationen und Gruppen die Möglichkeit, sich für eine zukunftsfähige Veränderung in Südtirol - im Sinne der 17 nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen - stark zu machen. Bei der Pressekonferenz wurde das Online-Portal www.future.bz.it gelauncht, das Interessierte kostenfrei einlädt, sich als Partner*innen einzubringen.


|

Das Naturschutzblatt 2/2020 mit dem Hauptthema KRISE ALS CHANCE! ist nun erschienen.

Weitere Themen sind: Lebensqualität im urbanen Raum – 10 Jahre Naturschutzgesetz – EU-Biodiversitätsstrategie – ANAC zum Flugplatz Bozen – Weiter kämpferisch – Fridays for Future ausgezeichnet  – Das Wort unseren Mitgliedsgruppen | Buchtipp  – Refill Südtirol Alto Adige vorgestellt – CIPRA Italien unter neuer Führung – Patenschaften im Großraum Bozen – Buchtipp | Imkerei und Obstbau – Hilfe für Wildbienen und andere Insekten – Höchste Zeit für mehr Demokratie – Endlich der Schutz unserer Gewässer – Notwendige Weidewirtschaft – Gerettetes Melagtal in Langtaufers? – Einheimisches Saatgut – Besondere BabySpot App | UG Kaltern nun EO – Politis-Abende | Schule des Wandels | Graffiti 2020 – Termine | Impressum – Autofreier Mendelradtag (Corona-Regeln).

Nachzulesen und Herunterzuladen auf https://www.umwelt.bz.it/publikationen/naturschutzblatt.html


|

Im Sommer 2017 – 25 Jahre nach TransALPedes – wanderte erneut eine Gruppe rund 1800 Kilometer von Wien nach Nizza. Die Veränderungen der Landschaft und Gesellschaft zwischen damals und heute wurden in Bild, Text und Ton dokumentiert. Bei über 60 direkten Begegnungen vor Ort diskutierten die Wandernden Szenarien für eine nachhaltige Zukunft der Alpen.


|

„Natur erleben, begreifen und bewahren“, so der Leitspruch des Vereins Naturtreff Eisvogel. Sein vielfältiges Programm an Vogelbeobachtungen, naturkundlichen Wanderungen, Exkursionen mit Fachleuten aller Themenbereiche der Natur kann sich sehen lassen. Aber auch Fotovorträge und viele Aktionen  zur Förderung der Artenvielfalt gehören dazu.  Vor allem die junge Naturfreunde sind in der neuen Zeitschrift gut vertreten. Erzählungen, Berichte und wunderschöne Fotos sind dort zu finden.
Erhältlich ist der Jahresbericht online unter www.eisvogel.it oder kann als Zeitschrift unter 348 2425552 gegen eine freiwillige Spende  bestellt werden.


|

Das Naturschutzblatt 1/2020 mit dem Hauptthema WIR SAGEN DANKE! ist nun erschienen.

Weitere Themen sind: DVN-Vollversammlung – DVN-Aktivitäten 2020 – Alternative für Langtaufers – Übersicht der DVN-Koooperationspartner – Kooperationspartner neu dabei – Bioland Fachtage 2020 – Verbesserter Südtirolpass – Buchtipp | Das Wort unseren Mitgliedsgruppen – Flussholz-ein Projekt – Biodiversität im Überblick – Erhalt der Vielfalt – Unser aller Wasser – 5G-Debatte ist notwendig – Waldrest in Brixner Industriezone – UG Eisacktal unter neuer Führung – Ökologischer Fußabdruck – Fredomata-ein Kühlmodul – Vinschgau verkehrsgeplagt – Wachablöse beim AVK – Isterner Au in Gefahr – Termine.

Nachzulesen und Herunterzuladen auf https://www.umwelt.bz.it/publikationen/naturschutzblatt.html