"Der Wald — Ein Ort voller Geheimnisse und voller Leben" - Resolution
Die vom Heimatpflegeverband Südtirol in Zusammenarbeit mit der Landesabteilung Natur und Landschaft und dem Katholischen Südtiroler Lehrerbund organisierte 20. Naturschutzwoche fand heuer vom 23.07. bis 27.07.2012 in Langtaufers statt. Die rund 50 TeilnehmerInnen hatten eine Woche lang die Gelegenheit, dieses wunderschöne Tal zu erwandern und erleben, mit der örtlichen Bevölkerung in Kontakt zu treten, lokale Probleme vor Ort zu diskutieren und zu analysieren. Am Ende dieser Fortbildungswoche haben sie einstimmig die im Anhang einsehbare Resolution verabschiedet.

Stellungnahme der Initiative PRO RAMBACH zu den letzten Medienberichten - In letzter Zeit kursierten in den Medien immer wieder Gerüchte, der Rambach-Dialog hätte nichts gebracht. Dies entspricht in keinster Weise den Tatsachen. Wenn sich auch die am Rambach-Dialog beteiligten Interessensgruppen auf kein Szenario einigen konnten, so hat der Rambach-Dialog trotzdem ein sehr klares Ergebnis gebracht, und zwar dass das Szenario „Grenzüberschreitendes Biosphärenreservat“ das beste Szenario ist.

Der WWF Trentino-Südtirol unterbreitet einen Vorschlag zum nachhaltigen Apfelanbau in der Region: "Proposta per una coltivazione delle mele sostenibile in Trentino AltoAdige" als pdf (it.) im Anhang.

Der Bozner Flugplatz in der italienischen Presse (27.06.2012 L'Adige von Dott. Antonio Zecca, Klimaphysik an UNI Trient ) > im Anhang

LPA (mac) - Bewusstseinsbildung, Kontrolle und Verbot der Durchfahrt für Motorräder mit erhöhtem Lärmpegel in sensiblen Gebieten: Das will eine Fachkommission, bestehend aus Fachleuten verschiedener Landesämter, des Gemeindenverbandes, des Dachverbandes für Natur- und Umweltschutz, der Verbraucherzentrale und zahlreicher Gemeinden.

Lärm gefährdet die Gesundheit des Menschen und belastet die Umwelt. Dementsprechend groß ist der Handlungsbedarf, speziell an den Berg- und Passstraßen, in Naturparks, Nationalparks und geschützten Gebieten. Die Landesregierung hat das Problem des Motorradlärms in den Bergen erkannt und die Abteilungen für Straßendienst und Mobilität beauftragt, zusammen mit Fachleuten der Abteilung Natur und Landschaft sowie der Umweltagentur die Vorschläge der Kommission in Bezug auf Lärm und Fahrsicherheit auf ihre Durchführbarkeit hin zu überprüfen und in die Tat umzusetzen.

Die Münchner haben den geplanten Bau einer dritten Startbahn am Flughafen der Stadt aufgehalten - in einem Bürgerentscheid erzielten die Projektgegner eine deutliche Mehrheit. Bürgermeister Ude gratulierte ihnen bereits zum Erfolg.

München - Mit einem derart klaren Ergebnis hat wohl kaum jemand gerechnet, der Ausgang der Wahl galt als völlig offen: Beim Bürgerentscheid über die geplante dritte Startbahn am Flughafen haben die Gegner des Milliardenprojekts am Sonntagabend einen deutlichen Sieg errungen. Die Münchner stimmten nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis mit 54,3 Prozent gegen den Ausbau des Airports. Die Befürworter erreichten nur 45,7 Prozent.

Schreckgespenst "Pistenverlängerung beim Flugplatz Bozen"
Warum die Bauern rund um den Bozner Flugplatz nach wie vor einen Ausbau fürchten ..., können Sie im Südtiroler Landwirt  Nr.11 vom 08.06.2012 nachlesen > pdf im Anhang

Machen Sie sich selbst ein Bild!

Der neue Dokumentarfilm 'Bulb Fiction' zeigt, wie gefährlich Energiesparlampen wirklich sein können. Dazu der untenstehende Filmausschnitt.

Dem steht der Artikel "Aktuell: Quecksilber-Hysterie und andere Propaganda gegen Energiesparlampen" von Dr. Rüdiger Paschotta gegenüber, der zum Film "Bulb Fiction" Folgendes äußert: "Der Film “Bulb Fiction” dürfte unter Laien Angst und Schrecken verbreiten und stellt die Einführung von Energiesparlampen als ein Verbrechen sinistrer Kreise an den Verbrauchern und der Umwelt dar.

Die Überarbeitung des Skipistenplanes steht nunmehr nach zehn Jahren an, mit der wichtigen Vorgabe, dass es in Zukunft grundsätzlich keine neuen Skizonen mehr geben soll, sondern nur Erweiterungen bzw. eventuelle Verbindungen von bestehenden.

Die Gemeinden, aber auch interessierte Techniker, Planer, Unternehmer und Interessensverbände haben die Möglichkeit, sämtliche Pläne im realen Maßstab 1:50.000 im Internet unter www.provinz.bz.it/raumordnung/raumplanung/fachplan-aufstiegsanlagen.asp einzusehen und herunterzuladen.

01.05.2012 Pestizide werden verteilt: Studie warnt vor verbreitetem Mittel. Es tötet Ameisen, Fliegen, Motten - und greift offenbar die Gehirne von Kindern an: Experten warnen eindringlich vor Chlorpyrifos. Das Pestizid, das auch in Deutschland verkauft wird, wirkt laut einer neuen Studie schon in verblüffend geringen Mengen auf Ungeborene.

Seite 2 von 245