Freitag, 12. November 2021 12:29

F4F+versch.Verbände - PK zu Klimaplan des Landes

Klimaplan/Forderungen - Am 12.11.2021 haben Fridays for Future South Tyriol zusammen mit einer Vielzahl an Umweltverbänden eine Pressekonferenz zum neuen Klimaplan Energie-Südtirol-2050 abgehalten.  Es ist erwiesen, dass die selbstgesteckten Ziele aus dem Klimaplan 2011 nicht erreicht worden sind. Zudem werden im nunmehr neuen Entwurf des Klimaplans die Ziele aus dem Klimaplan 2011 teilweise abgemildert und um zehn Jahre nach hinten geschoben.

Das steht in starkem Widerspruch zur Intensivierung der Klimakrise und im Kontrast zu den wissenschaftlichen Fakten, berichtet durch den Weltklimarat. Dieser besagt in seinem aktuellen Bericht, dass aufgrund der langsamen Ergreifung der Maßnahmen seit dem Pariser Abkommen, das 1,5°C Ziel inzwischen unwahrscheinlich zu erreichen ist.

Bei der Pressekonferenz wurde starke Kritik am genannten Klimaplan geäußert und ein Maßnahmendokument mit acht Forderungen (siehe Anhang) an die Südtiroler Landesregierung präsentiert. Gefordert wird ein Klimaplan, der mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens und den Vorgaben der Europäischen Union übereinstimmt.

Die Südtiroler Landesregierung steht daher in der Verantwortung, sofort rechenschaftspflichtige und kontrollierte Maßnahmen zur direkten und indirekten Reduktion der Emissionen umzusetzen.

KlimaplanPK2

 

Schon gelesen?

Naturschutzblatt Umwelt

Dranbleiben

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren RSS-Feed:

rss

Archiv Presse