Mittwoch, 27. Februar 2019 12:39

DVN - PK "Saubere Luft entlang der Brennerautobahn ..."

A22/Umweltmaßnahmen - Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz stellt in der heutigen Pressekonferenz "Saubere Luft entlang der Brennerautobahn - jetzt wird es konkret" unmissverständlich fest, dass Einschränkungen auf der A22 aus Maßnahmen des Umweltschutzes und zum Erhalt der Gesundheit der Autobahn-Anrainer legitim sind.

Der Vorsitzende Klauspeter Dissinger erörterte die Notwendigkeit des unmittelbaren Handelns vonseiten der Politik und der A22 und wies auf den Maßnahmenkatalog des Dachverbandes hin. Dieser ist in den pdf.Unterlagen im Anhang einzusehen.
Geschäftsführer Andreas Riedl stellte der Presse in chronologischer Abfolge die jahrzehntelange (Un)Tätigkeit der Verantwortlichen zur Verminderung der NO2-Belastung an dieser Transitstrecke dar.
Und RA Alex Telser unterstrich in seinen Ausführungen die aktuelle Rechtslage mit dem Hinweis auf das Urteil des Verwaltungsgerichts Latium und auf die Bestellung eines Commissario ad acta.

Der Dachverband fordert nun umgehend konkrete Schritte und Maßnahmen vonseiten der politischen Verantwortlichen und der A22-Direktive.

 

20190227 PK A22Umweltmassnahmen web

v.li. Vorsitzender Klauspeter Dissinger, Rechtsanwalt Alex Telser und Geschäftsführer Andreas Riedl

Schon gelesen?

Naturschutzblatt Umwelt

Dranbleiben

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren RSS-Feed:

rss

Archiv Presse