Freitag, 16. April 2021 08:16

PM - AVS+DVN+HPV - UMWELTAUSGLEICHSMAßNAHMEN

Online-Vortragsreihe - Alpenverein Südtirol, Dachverband für Natur- und Umweltschutz und Heimatpflegeverband Südtirol veranstalten eine Online-Vortragsreihe mit anschließender Diskussion zum Thema Umweltausgleichsmaßnahmen. Für die drei Organisationen ist der ökologische Ausgleich ein selbstverständlicher Baustein des Natur- und Landschaftsschutzes in Südtirol. An drei Abenden werden ausgehend von der Ist-Situation in Südtirol verschiedene Ansätze zu den Umweltausgleichmaßnahmen aus unseren Nachbarländern Schweiz, Österreich und Deutschland vorgestellt.

Streng genommen ist kein Eingriff in ein Ökosystem korrigierbar. Ausgleichsmaßnahmen können die ökologischen Beeinträchtigungen durch einen Baueingriff nie wettmachen. Besser ist es immer, ökologische Beeinträchtigungen, soweit es irgendwie möglich ist, zu vermeiden.

Trotzdem sind Eingriffe in die Natur für unser Leben und Wirtschaften manchmal notwendig. Hierfür hat auch in Südtirol der Gesetzgeber vorgeschrieben, dass unvermeidbare Eingriffe in Natur und Landschaft nach Möglichkeit auszugleichen sind. Diese Umweltausgleichsmaßnahmen sind theoretisch ein wichtiges Werkzeug, um die Agenden der Umweltverbände umzusetzen. Die Realität zeigt allerdings, dass die Maßnahmen oft nur zum Teil, halbherzig oder gar nicht umgesetzt werden. Dazu kommt, dass vielfach Maßnahmen und Gelder in – vom ökologischen Standpunkt – eher fragwürdige Projekte investiert werden. Der rechtliche Rahmen ist vielfach unklar, die Unsicherheit bei Ämtern, Gemeinden, Planern und Umweltverbänden oft groß.

Der Alpenverein Südtirol, der Dachverband für Natur- und Umweltschutz und der Heimatpflegeverband Südtirol sind überzeugt, dass der ökologische Ausgleich zu einem selbstverständlichen Baustein des Natur-und Landschaftsschutzes werden muss.

Wie man das macht bzw. machen könnte und welche Strategien andere Länder dabei verfolgen, beleuchten wir in dieser dreiteiligen Online-Vortragsreihe.

Programm


> am DI, 20.04.2021, 18-20 Uhr Ist-Zustand in Südtirol mit Katrin Kofler (ARGE Natur/I) sowie Der ökologische Ausgleich als unverzichtbarer Teil einer Landschaftsstrategie mit Mehrwert für die Allgemeinheit mit Raimund Rodewald (Stiftung Landschaftsschutz Schweiz)    

> am DO, 06.05.2021, 18-20 Uhr Kompensationsmaßnahmen in Österreich - Grundsätze, Berechnungsmodell und Herausforderungen am Beispiel einer freiwillig anzuwendenden Arbeitshilfe mit Christian Ragger (REVITAL Integrative Naturraumplanung GmbH/A) sowie Eingriffs- und Ausgleichsbewertung im Bundesland Salzburg – Erfahrungen aus der Praxis mit Karin Erlmoser (Erlmoser Landschaftsplanung/A)     

> am DO, 20.05.2021, 18-20 Uhr Das Konzept von Flächenpool und Ökokonto mit Lina Bauer (Flächenagentur Baden-Württemberg/D) sowie Die Rolle der Landschaftspflegeverbände bei Ausgleichsmaßnahmen mit Hubert Marquart (Deutsche Landschaften GmbH/D)

Link zu den Veranstaltungen - Infoflyer im Anhang

Wir hoffen auf Ihr Interesse und freuen uns auf Ihre Teilnahme und Berichterstattung.

 

Schon gelesen?

Naturschutzblatt Umwelt

Dranbleiben

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren RSS-Feed:

rss

Archiv Presse