Montag, 26. August 2019 10:47

WWF-Online-Petition - Pestizideinsatz in Südtirol

Der WWF hat eine Online-Petition zu "Gefährliche Pestizide im Südtiroler Apfelanbau? NEIN DANKE!" gestartet auf
https://secure.avaaz.org/de/community_petitions/GEFAeHRLICHE_PESTIZIDE_IM_SUeDTIROLER_APFELANBAU_NEIN_DANKE/share/

Info aus der Online-Petition > In Südtirol werden in der Landwirtschaft  mehr als 2.000.000 kg Pestizide pro Jahr verwendet. Viele dieser Substanzen werden als toxisch, schädlich und gefährlich für die Umwelt eingestuft. Für die Apfelproduktion werden jährlich 20 – 25 Behandlungen mit Pflanzenschutzmitteln durchgeführt, sie schützen die Kulturen nicht nur vor Schädlingen, sondern schädigen und vernichten auch viele Nutzinsekten, verursachen Rückstände im Boden und in Gewässern und stellen ein Risiko für die Gesundheit der Bevölkerung dar. Der Zusammenhang zwischen Pestiziden und Schäden auf die menschliche Gesundheit ist bekannt. Aufgrund veröffentlichter Studien verursachen einige Pestizide Krankheiten des Nervensystems,  erhöhen die Tumorraten und verringern die Fruchtbarkeit.