CIPRA-Film „Für Berghexen und Feuersalamander"

Mit dem 15-minütigen Kurzfilm zeigt die CIPRA beispielhaft auf, wie Gemeinden Massnahmen umsetzen können, damit diese für Tiere und Pflanzen Wirkung erzielen. Einer der Schauplätze ist der Rambach in Südtirol. Unter www.alpine-ecological-network.org/film-gemeinden sind ein zweiminütiger Trailer und der Fim in Vollversion einsehbar sowie weiteres Informationsmaterial zum Thema verfügbar.


Saatgut - Petition  "Freiheit für die Vielfalt"

Nur eine echte Vielfalt an Sorten sichert, dass unsere Landwirtschaft sich an veränderte Bedingungen anpassen kann.
Für ein nachhaltiges EU-Saatgutrecht unterzeichnen Sie bitte die Petition "Freiheit für die Vielfalt" auf
www.global2000.at/site/de/aktivitaeten/lebensmittel/freiheitvielfalt/article-saatgutingefahr.htm


L. Dellago - 'Antersasc'-Skulptur überreicht

Der Künstler Lothar Dellago hat dem Dachverband für Natur- und Umweltschutz die Holzskulptur Antersasc - Der moderne 'David gegen Goliath' als Anerkennung für dessen Einsatz gegen die Erschließung der unberührten Antersasc-Alm gewidmet und diese in einem feierlichen Rahmen dem Vorsitzenden Klauspeter Dissinger im Beisein der Ausschussmitglieder und des Vermittlers Walther Dorfmann überreicht.
Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz bedankt sich herzlich für diese Verleihung und fühlt sich dadurch noch mehr bestärkt, nicht in seinem Bemühen um den Erhalt dieses Kleinods nachzulassen.


Rambach - Statt Turbinen Naherholung und Naturerlebnis

Pressemitteilung der Umweltschutzgruppe Vinschgau und der Initiative Pro Rambach

„Die Flinte wird nicht ins Korn geworfen!“, so der Tenor bei der kürzlich abgehaltenen Arbeitssitzung der Initiative Pro Rambach und der Umweltschutzgruppe Vinschgau zur Analyse des Abstimmungsergebnisses der Volksbefragung in Mals.


BIOLIFE 2012 - Dachverband mit dabei

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz war heuer erstmals mit einem eigenen Stand auf der BIOLIFE-Messe dabei. Neben Infomaterial zum Umweltschutz wurden Beitrittserklärungen mit der Samentüte "Insektenparadies" verteilt, Insektenhotels als Überwinterungshilfe für Insektennützlinge beworben sowie für die Europäische Bürgerinitiative "Wasser - öffentlliches Gut!" Unterschriften gesammelt.


Landschaftsschutzkommission im Landtag

Landtag | 28.11.2012 | 13:02
Plenarsitzung - Landschaftsschutzkommission

Verkleinerung der II. Landschaftschutzkommission: Antrag der Grünen abgelehnt, Antrag der SVP angenommen.
Die Grünen forderten die Rückkehr zur ursprünglichen Besetzung der II. Landschaftsschutzkommission. Diese sei durch Beschluss der Landesregierung wesentlich geändert worden: Die externen Vertreter von Bauernbund und Naturschutz seien nicht mehr vorgesehen, die Rolle der Abteilung Denkmalschutz wurde geschwächt. Gestärkt worden sei die Rolle der Gemeinden und die der weisungsgebundenen Landesämter. Eine Einschränkung, die nicht nur von Bauern und Naturschützern, sondern auch vom zuständigen Abteilungsdirektor bedauert worden sei, bemerkte Hans Heiss.