Flugplatz


|

Süd-Tiroler Freiheit - Landtag/Fraktionen vom 20.05.2016 - Als lächerlich bezeichnen der Landtagsabgeordnete Sven Knoll und der Sekretär der Landtagsfraktion Stefan Zelger die Prioritäten im neuen Flughafenkonzept. Hoher Stellenwert wird im neuen Plan den Linienflügen zu internationalen Drehkreuzen eingeräumt. „Sieht man sich aber die Zielflughäfen an, erkennt man, dass eine Bruchlandung vorprogrammiert ist“, zeigt sich die Süd-Tiroler Freiheit überzeugt. „Hier will man mit alten Fehlern zu neuem Erfolg!“


|
Der Abdruck untenstehender offizieller Pressemitteilung der drei landesweit tätigen Verbände zu einer aktuellen Thematik wurde von der Tageszeitung Dolomiten abgelehnt: "Bitte auf Leserbrief-Länge (1200 Zeichen samt Leerzeichen) kürzen." Ganz offensichtlich sollen kritische Stimmen zum Flugplatz in den Athesia-Medien keinen Platz finden, wohl auch, weil die Athesia als Reiseanbieter ganz eigene Interessen mit dem Flughafen verfolgt.


Flugplatz BZ/Kontrollverlust
- Man könnte es kurios finden, wäre es nicht so beängstigend: Nur um den Flughafen Bozen in extremis doch noch zu retten, lässt sich das Land seine Autonomie von staatlichen Stellen kleinreden. Dabei sprechen alle Fakten gegen die These, dass das Land bei einem Ausstieg aus dem Flughafenbetrieb machtlos ist.


|

BürgerUnion Aktuell vom 17.05.2016 - Als durchsichtigen "Versuch den eigenen Job" zu retten, wertet der Landtagsabgeordnete Andreas Pöder (BürgerUnion) die Aussagen des Bozner Leiters der Flugbehörde Enac, Manfred Mussner, gegen ein Nein zur weiteren öffentlichen Flughafenfinanzierung.


|

02.07.2015 - Die Deutsche Bank Research (www.dbresearch.de) in der Person Eric Heymann veröffentlichte im Juli 2015 eine Studie zu Deutschlands Regionalflughäfen, die durch die Bank ROTE ZAHLEN schreiben. Diese Situation lässt sich sehr gut auf den Bozner Flughafen umsetzen...

Die wichtigsten Punkte können Sie aufgelistet untenstehend lesen. Die Studie als Ganzes ist angehängt.


|

Für den Steuerzahler sind sie ein Fass ohne Boden. Die meisten Regionalflughäfen in Deutschland machen Jahr für Jahr Millionen Euro Verluste. Allein der sächsische Flughafen Leipzig/Halle erwirtschaftete 2012 einen Fehlbetrag von über 66 Millionen Euro. Der Flughafen im nordrhein-westfälischen Dortmund machte im selben Jahr über 18 Millionen Euro Verlust, der Flughafen Frankfurt-Hahn in Rheinland-Pfalz über 5,5 Millionen.

Leicht umzusetzen auf Südtirol > https://youtu.be/60bRDtEIDCA

 


|

zitiert aus Dolomiten vom 13. Mai 2016  - "... „Das Ende der Märchenstunde“ - ENAC: ABD muss sicheren Betrieb bis Übergabe an neuen Konzessionär garantieren -  Sollte beim Referendum am 12. Juni das Nein gewinnen, so endet damit zwar die öffentliche Kontrolle, aber nicht der Flugbetrieb. Das Land liquidiert zwar die Betreibergesellschaft ABD. „Bis ein neuer Konzessionär gefunden ist, muss ABD aber weiter den sicheren Flugbetrieb gewährleisten“, teilt die Luftfahrtbehörde ENAC in einem Schreiben an SVP-Senator Hans Berger mit. ..."

 

REAKTIONEN zur "Märchenstunde": Grüne Fraktion (Dt+It) - BürgerUnion unter Weiterlesen und auf http://www.salto.bz/article/13052016/das-marchen-geht-weiter


Flugplatz Artikel

Bozen Flughafen

Übersicht Beiträge

Schon gelesen?

Naturschutzblatt Umwelt

Dranbleiben

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren RSS-Feed:

rss