HERPETON bittet um MITHILFE

Um den Gefährdungsgrad einer Amphibien- und Reptilienart beurteilen und einen effizienten Schutz in die Wege leiten zu können, sind möglichst umfassende Kenntnisse zu ihrer Verbreitung unerlässlich. Eine Hauptaufgabe von Herpeton besteht im Initiieren und Koordinieren von Bestandsaufnahmen sowie deren Aktualisierung.
Ziel ist es, die besonders artenreichen und bedeutenden Lebensräume von Amphibien- und Reptilien längerfristig zu erhalten.

Dieses ehrgeizige Projekt, mit dem wir die Wissenslücke zur Verbreitung der Herpetofauna Südtirols und deren Ökologie schließen wollen, ist sehr arbeitsaufwändig. Die Daten werden in ein digitales Archiv eingetragen, das eine umfangreiche Datenbank bilden und Basis für zukünftige Projekte sein soll.
Dabei ist auch Ihre Mitarbeit willkommen: Melden Sie uns Ihre Amphibien- und Reptilienbeobachtungen jetzt online auf http://www.herpeton.it/de/ oder anhand des Feldprotokolls im Anhang auf dem Postweg: Herpeton - Südtiroler Herpetologen Verein
Hauptplatz 5, I - 39040 Auer (BZ)