Freitag, 15. September 2006 15:55

Replik auf Artikel von LR Widmann

Varianteprojekt Frizzi Au - Da Landesrat Widmann starke Worte gegen den Dachverband im allgemeinen und gegen meine Person im Besonderen führt (Tageszeitung von heute: "Miese, infame Unterstellung"; "Drei Viertel dessen, was Prokopp gegen das Fahrsicherheitszentrum sage, sei, so Widmann, gelogen."), eine kurze Replik meinerseits.

Landesrat Widmann hat natürlich recht, wenn er sagt, dass ein Gokart nicht über die einzelnen technischen Schleuderkurs-Elemente wie Dynamikplatte, Steering Pad, Längsaquaplaning, Bremskuppe usw. fahren kann. Das hat aber auch niemand behauptet.

Es geht um die umlaufende Straße, die jetzt durchgehend rund um das Fahrtechnikzentrum führt ("Modul Handling"). Laut technischem Bericht dient dieses Modul dazu, "das richtige Abbremsen, Einlenken und Ausfahren in/aus Kurven zu schulen". Kurz: Es handelt sich um eine normale Straße ohne technischen Schnickschnack, auf der man ein Gefühl für das Fahrzeug bekommen soll.

Bereits im ursprünglichen Projekt war dieses "Modul Handling" frei von technischen Hindernissen mit Ausnahme des Elements "Übung in nasser Kurve", welches sich nun laut Plan des Varianteprojektes im inneren Bereich des Fahrtechnikzentrums befinden muss, da die umlaufende Straße keine geeignete U-förmige Kurve mehr aufweist.

Kurz: Die umlaufende Straße ist frei von technischen Hindernissen und somit auch für Gokarts befahrbar.

Auf die Wortwahl des Landesrates möchte ich nicht eingehen, da diese für sich selbst spricht.

Schon gelesen?

Schone Umwelt

Archiv Presse