Freitag, 07. November 2014 09:36

Neue Broschüre: Besser Esser wollen Bio

Broschüre/Bio-Lebensmittel - Parallel zur derzeit laufenden Biolife-Messe stellt der Dachverband für Natur- und Umweltschutz seine neue Broschüre zum biologischen Landbau vor, die sich vor allem an den Konsumenten richtet. Neben einer kurzen Einführung in die biologischen Landwirtschaftsformen in Südtirol beleuchtet diese Broschüre den qualitativen Aspekt von biologisch produzierten Lebensmitteln wie ebenso die Auswirkungen auf die Gesundheit, die Vorteile im Bereich der Tierhaltung sowie des Umweltschutzes. Auch die sozialen Leistungen der biologischen Landwirtschaft werden aufgezeigt. Und zu guter Letzt räumt die Broschüre auch mit den weit verbreiteten Vorurteilen zu Biolandwirtschaft und deren Produkten auf. Die Broschüre ist unter www.umwelt.bz.it/publikationen/weitere-publikationen.html zu beziehen.

Pünktlich mit der derzeit laufenden Biofachmesse Biolife in der Messe Bozen stellt der Dachverband für Natur- und Umweltschutz seine neue Broschüre „Besser Esser wollen Bio“ zum Thema Biologische Landwirtschaft und biologisch erzeugte Lebensmittel vor. Zielgruppe dieser Broschüre sind in erster Linie die bewussten Konsumenten, die eine Fülle von Informationen finden, welche positiven Auswirkungen Bio sowohl auf sie selbst als auch auf deren Umfeld und Umwelt hat. Auf 36 Seiten arbeitet die Broschüre leicht und klar verständlich das Thema Bio aus Konsumentensicht auf. Die Informationen und Aussagen der Broschüre werden dabei großzügig durch Zitate aus der wissenschaftlichen Literatur untermauert, ohne dass die Lesbarkeit darunter leidet. Dabei finden sich in der Broschüre neben einer kurzen Einführung in die Formen der Biolandbaus in Südtirols in erster Linie die qualitativen Merkmale biologisch erzeugter Lebensmittel, auch in Zusammenhang mit gesundheitlichen Aspekten. Aufgezeigt werden daneben auch die artgerechteren Bedingungen der Tierhaltung in der Bio-Landwirtschaft sowie die Antworten, die der biologische Landbau auf die Umweltaspekte im Zusammenhang mit der landwirtschaftlichen Nutzung unserer Böden gibt.
Ein eigenes Kapitel ist in der Broschüre auch den positiven sozialen Impulsen gewidmet, die die biologische Landwirtschaft als ganzheitlicher Ansatz verfolgt.
Auch mit der latent kritischen Haltung gegenüber Bio setzt sich die Broschüre auseinander, entkräftet und widerlegt die häufigsten Vorurteile gegenüber Bio-Landwirtschaft und biologisch erzeugten Produkten.
Mit dieser Broschüre unterstreicht der Dachverband für Natur- und Umweltschutz einmal mehr, dass der landwirtschaftliche Standard der Zukunft nur der biologische Landbau sein kann, wenn wir ressourcenschonend und nachhaltig sowie gesundheits- und umweltbewusst (land-)wirtschaften wollen. Die Broschüre selbst ist digital zu beziehen unter: www.umwelt.bz.it/publikationen/weitere-publikationen.html

Schon gelesen?

Schone Umwelt

Archiv Presse