Montag, 14. November 2005 09:12

„Frizzi Au. Komödie in einem Akt“

Bei Frizzi Au-Demonstration vor dem Landhaus I - Nach der Aktion im Landtag am vergangenen Samstag ging es heute mit einer neuen Aktion weiter, und zwar vor dem Landhaus I, in dem die Landesregierung tagt. Frizzi-Au-Aktivisten verteilten an die Pressevertreter, die zur allwöchentlichen Pressekonferenz des Landeshauptmannes kamen, ein Papier „Frizzi Au. Komödie in einem Akt“. Dieses kurze Stück handelt von einer Pressekonferenz, in der ein Landesrat der versammelten Presse ein für alle mal sein Fahrsicherheitszentrum schmackhaft machen möchte:

 

Landesrat. Sie wissen ganz genau, dass 97,3 Prozent aller Unfälle auf menschliches Versagen zurückzuführen sind. Das ist sehr viel, wenn man bedenkt, dass 100 Prozent quasi alle sind. Jene, die jetzt mein Fahrsicherheitszentrum verhindern wollen, sind schuld am Tod von 96,8 Prozent aller ... naja, ist ja egal. Wissenschaftliche Studien aus Skandinavien haben ergeben, dass dort viel weniger Unfälle passieren als bei uns. Die haben dort Vision Zero. Das werde ich auch machen.

Presse. Herr Landesrat, Vision Zero, also Vision Null Verkehrstote, ist ein umfassendes Konzept, das unsere Mobilität radikal in Frage stellt: Da wird ganz langsam gefahren, scharf kontrolliert, nicht gesoffen, es gibt Mittelplanken auf gefährlichen Straßenabschnitten, es wird mehr mit Bus und Bahn und weniger mit dem Auto ge...

Landesrat. Das sagen Sie! Meine Vision Zero heißt: Null Toleranz mit Tachinierern und Protestierern. Der Verkehrsexperte bin ich, und ich sage Ihnen: Jeder darf mit dem Auto fahren, so schnell er will, er muss nur gut genug trainiert sein, um kritische Situationen zu meistern. Und genau das lernt er in meinem Fahrsicherheitszentrum. Boah, langsam fahren ...

Dazu vollständiger Text im Anhang

 

In Hirschen wird die Lage inzwischen dramatisch. Die Menschen sind dort nicht nur seit Jahren verzweifelt wegen der enormen Lärm- und Abgasbelastung, sie beginnen jetzt auch vereinzelt psychosomatische Beschwerden zu bekommen, weil sie es einfach nicht verarbeiten können, mit welcher Kaltschnäuzigkeit Landesrat Widmann sich über ihre Ängste hinwegsetzt.

Schon gelesen?

Schone Umwelt

Archiv Presse