Dienstag, 31. Oktober 2006 08:48

Flugplatz BZ - Mediation-Vortrag

Umweltmediator Prof. Dr. Horst Zillessen zum Thema Mediation - Das Wort "Mediation" ist auf dem besten Wege, ein heißer Kandidat für das "Unwort des Jahres" zu werden. Denn was uns von höchster Stelle als Mediation verkauft wird (Expertenkommission, Erstellung eines Gutachtens, Zeitrahmen von zwei Monaten), hat mit professioneller Mediation kaum etwas zu tun.

Als sachlichen Beitrag zur Mediationsdebatte veranstaltet der Dachverband für Natur- und Umweltschutz gemeinsam mit dem Leiferer Bürgerkomitee gegen den Ausbau des Bozner Flughafens einen Vortrag zum Thema Mediation.

VORTRAG "Mediation ALS Chance für Bozen?"

mit dem Umweltmediator Prof. Dr. Horst Zillessen

am 8. November 2006, um 20 Uhr

im Waltherhaus Bozen (Kleiner Saal).

Soll der Flugplatz Bozen erweitert werden? Die Wogen schlagen hoch. Die Bevölkerung ist aufgebracht, die Politik verunsichert. Da wird "Mediation" ins Spiel gebracht. Doch was ist Mediation überhaupt? Der Umweltmediator Horst Zilleßen stellt klar: Mediatoren sind keine PR-Leute für den Auftraggeber. Sie sind auch keine "Experten", die eine Empfehlung abgeben. Mediatoren sind über den Parteien stehende Vermittler, welche den Streitparteien zur Seite stehen bei der Erarbeitung einer gemeinsamen Lösung. - Der Vortrag soll die Frage nach der Sinnhaftigkeit einer Mediation im Falle Flugplatz Bozen beantworten sowie klare Qualitätskriterien für eine professionell durchgeführte Mediation definieren.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Schon gelesen?

Schone Umwelt

Archiv Presse