Dienstag, 18. November 2014 09:12

Fatale Investitionen in unrentable Regionalflughäfen

Offener Brief: Sehr geehrter Herr Landeshauptmann, sehr geehrter Herr Wirtschaftslandesrat, Dr. Arno Kompatscher

Als Vorsitzender des Dachverbandes für Natur- und Umweltschutz möchten ich Ihnen die Flugplatzproblematik einmal aus der Sicht des Sachverständigenrates der Wirtschaftsweisen, welche die deutsche Bundesregierung berät, übermitteln. Dieser Sachverständigenrat besteht aus folgenden Personen: Christoph M. Schmidt (Präsident des RWI in Essen), Isabel Schnabel (Professorin an der Johann-Gutenberg-Universität Mainz), Volker Wieland (Professor an der Goethe-Universität Frankfurt) und Lars P. Feld (Professor an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg). Er stellt Folgendes fest:

„Fatal wäre, wenn höhere öffentliche Investitionen sich hierzulande vornehmlich in neuen Prestigeobjekten niederschlügen, die sich später als unwirtschaftlich entpuppen. Abgesehen von kurzfristigen Extragewinnen für die lokale Bauwirtschaft ist der Wachstumseffekt beschränkt und kann längerfristig sogar negativ ausfallen. Anschauungsmaterial liefern die vielen unrentablen Regionalflughäfen, die im Namen der regionalen Wirtschaftsförderung errichtet wurden.“

Was für die Bundesrepublik Deutschland zutrifft, sollte auch für Südtirol gelten!

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Klauspeter Dissinger
Vorsitzender des Dachverbandes für Natur- und Umweltschutz

Schon gelesen?

Schone Umwelt

Archiv Presse