Umweltgruppe Kaltern

Vorsitzende: Karin Fedrigotti Weissensteiner
Rebschulweg 12
39052 Kaltern (BZ)
Mobil: +39 338 6268779
E-Mail: info@umweltgruppe-kaltern.it
Internet: www.umweltgruppe-kaltern.it

Gegründet 1990 und seit 1999 auch Ortsgruppe im Dachverband für Natur- und Umweltschutz. Die Umweltgruppe hat stets versucht, überparteilich zu bleiben und sich als Gruppe nicht parteipolitisch zu engagieren.

 

Unsere Ziele sind: Interesse und Freude an der Natur wecken, die Kalterer Bevölkerung für den Umweltschutz sensibilisieren, Aktionen gegen die Beeinträchtigung und Zerstörung unserer Landschaft und Natur durchführen und mit der Gemeindeverwaltung und verschiedenen Interessensgruppen verhandeln, wenn es um die Belange des Natur- und Umweltschutzes in Kaltern geht.

 

Seit 2014 setzt sich der Ausschuss zusammen aus: Karin Weissensteiner Fedrigotti (Vorsitzende), Monika Sölva (Stellvertreterin), Christina Meraner (Kassierin), Brigitte Berti Kaufmann (Schriftführerin), Christine Bernard, Hanni Di Pietro, Klara Kofler, Werner Palla.
Die Ausschuss-Sitzungen finden im "Alten Spital",  2. Stock, in unserem neuen Vereinslokal jeweils um 20 Uhr statt und sind für jeden offen.

 

Mitglied werden: Mit dem Mitgliedsbeitrag von 20 € ist man auch Mitglied beim Dachverband für Natur- und Umweltschutz (inkludiert Zusendung von drei Ausgaben des Naturschutzblattes und Einkaufsvorteile bei dessen Kooperationspartnern).

 

Schwerpunkt unserer Aktionen ist es, Interesse und Freude an der Natur zu wecken. Dazu bieten wir ein reichhaltiges Jahresprogramm an, auf unserer Website mit detaillierteren Informationen und Fotogalerie:
- Kräuterwanderungen und Exkursionen mit botanischer und geologischer Führung, Exkursionen zum Kennenlernen von Vogelstimmen und Insekten, verschiedene Besichtigungen, Radlausflüge und Ratespiele sowie Spiele-Nachmittage im Wald und im Kräutergarten und Bastelnachmittage für Kinder;
- praktische Tätigkeiten wie Weidenflechtkurs, Pflanzenschnittkurse  Herstellen von Kräuterdelikatessen, Kräutersalben und -cremen u.v.m.;

- Informationen zu verschiedenen Themen (Müllvermeidung, Energie, Wasser, Licht, Lebensräume, Landschaftsplan) über das Gemeindeblatt, von 1994 bis 2006 auch in Form von Beiträgen für die Umweltmappe.