Autofreier Mendelradtag

Samstag, 19. September von 9 bis 16.30 Uhr Straßensperre auf den Mendelpass für den 9. autofreien Mendelradtag. Mehr Info unter mendelradtag-den-mendelpass-auto-frei-entdecken - hier weiter zur Bildergalerie bildergalerie/autofreier-mendelradtag.html

Kunst.Natur

Südtiroler Künstler/innen haben Kunstwerke zugunsten des Natur- und Umweltschutzes gespendet. Wir laden Sie herzlich ein, die Werke auf unserer Website anzusehen und zu erwerben>kunsttrifftnatur-arteincontra-natura Aktionsabend am 10.10.2014 - Bilder>Aktionsabend

Postkartenaktion TRANSIT cartoline

Seit 01.01.2015 gelten die europaweit verbindlichen Stickoxid-Jahresgrenzwerte von 40µg/m³. Aktuell werden diese Werte in Südtirol um 50 bis 100% überschritten. Was macht die Politik? Dazu die Postkarten-Initiative! Mehr Info > politik-und-stickoxidgrenzwerte.html

TRANSIT - GRAFFITI

WETTBEWERB-CONCORSO Voting bereits beendet, aber anzuschauen unter www.umwelt.bz.it/transit-graffiti.html Es gibt auch Aktionsbilder. Guardate anche le foto d'azione > dvn-aktionen-2014/transit-graffiti-04-14102014.html

Antersasc-Alm

Das von Infrastruktur weitestgehend unberührte Antersasc-Tal, im Natura-2000- und UNESCO-Weltnaturerbe-Gebiet gelegen, läuft Gefahr durch einen breiten Fahrweg erschlossen zu werden. Zur Zeit bestehen gültige Baustopps bis zur Hauptverhandlung am 3. Dezember 2014.

Sexten/Skiverbindung Helm-Rotwand

Sexten/Baustopp bestätigt - Alle Arbeiten im Zusammenhang mit der skitechnischen Verbindung zwischen Helm und Rotwand wurden gestoppt bis zum Urteil des Verwaltungsgerichts im April 2014, in dem nun die DVN-Rekurse abgewiesen wurden.

REGIO-VEG-BIO

Wo kann man BIO und/oder VEGETARISCH und möglichst REGIONALE Produkte außer Haus essen? Eine kleine Hilfe findet man unter www.veggieday.it/betriebe_deutsch.html

Flugplatz Bozen

Der Flugplatz Bozen - teuer an Steuergeldern und nur zum Nutzen einiger Wenigen, ist unter dem Motto "Erreichbarkeit" im Spannungsfeld von Wirtschaft und Umweltschutz Inhalt unserer repräsentativen Apollis-Umfrage > umfrage-erreichbarkeit-keine-ausrede-fur-den-flugplatzausbau.html

30 Jahre Dachverband

Am 14. Mai 1982 wurde der Dachverband für Natur- und Umweltschutz gegründet. Bei der 30Jahre-Jubiläumsfeier auf Schloss Maretsch ging der Dank in erster Linie an die vielen ehrenamtlichen MitstreiterInnen in all den Jahren und Jahrzehnten.

Initiative „Freitag fleischfrei“

Ziel der Aktion ist es, auf die Folgen des Fleischkonsums hinzuweisen und zu einem bewussteren und moderateren Fleischkonsum hinzuführen. Zugleich soll die vegetarische und vegane Lebensweise aufgewertet werden. Mehr Info unter www.veggieday.it

Überetscher Tra(u)m

Nunmehr Jahre und Jahrzehnte wartet die Überetscher Bevölkerung auf eine öffentliche Verkehrsverbindung, die den alltäglichen Pendlerstrom nach Bozen und weiter effizient bewältigt.

|

Einkaufszentrum/Neugestaltung Bahnhofsareal - Nach der Ablehnung des sog. Benko-Projektes durch den Bozner Gemeinderat müssen Stadt und Land nun gemeinsam und mit aller Kraft endlich konkrete Schritte zur Neugestaltung des Bahnhofsareals setzen. Die planerischen und urbanistischen Voraussetzungen sind gegeben, die Übereinkunft zwischen Staatsbahnen und Land Südtirol liegt vor und die Vorteile des neuen Bahnhofsareals in raumplanerischer Hinsicht gegenüber den bisher präsentierten Kaufhaus-Projekten überwiegen bei weitem. Zudem profitiert mit der Neugestaltung des Bahnhofsareals durch die Aufwertung eines ganzen Stadtviertels nicht nur die Stadt Bozen, sondern durch den modernen Bahnhof mit Mobilitätszentrum auch der öffentliche Personenverkehr in Südtirol und darüber hinaus.


|

Flugplatz/Beratende Volksabstimmung - In den vergangenen Tagen wurde mehrfach von der Präsentation des Flugplatz-Konzeptes und der vom Landeshauptmann zugesagten beratenden Volksabstimmung dazu berichtet. Der dabei aufgezeigte Verfahrensablauf ist allerdings nicht mit dem geltenden Landesgesetz zur Direkten Demokratie kompatibel. Der gesetzlich vorgegebene Verfahrensweg ist vorab genauestens zu klären und einzuhalten um böse Überraschungen zu vermeiden. Zudem ist in jedem Falle zu klären, wie verbindlich die Aussage des Landeshauptmannes bzgl. der Einhaltung des Ergebnisses der beratenden Volksabstimmung ist. Der Gesetzgeber ist auch in Südtirol der Landtag und nicht die Landesregierung.


|

A22/Stickoxide - SVP-Bezirksobmann Herbert Dorfmann hält nicht viel von einer Geschwindigkeitsreduzierung und argumentiert sogar mit höheren Belastungen. Dumm nur, dass die anerkannten Grundsätze der Stauforschung im Verkehrswesen das Gegenteil belegen. Schwierig ist die Kontrolle der Geschwindigkeit immer dann, wenn man nicht will. Auf einer ganzen Reihe von italienischen Autobahnen zeigt das TUTOR-System, wie es reibungslos funktioniert. Was aber hat Herr Dorfmann als Bezirksobmann und EU-Parlamentarier bisher getan, um die Lärm- und Luftbelastung entlang der Brennerachse wirkungsvoll zu verbessern?


|

Die Jahresgrenzwerte für die Stickoxid-Belastung entlang der Brenner-Autobahn werden auch 2015 nicht eingehalten. Dies stellte in den letzten Tagen das zuständige Landesamt für Luft und Lärm mehrfach in der Presse klar. Obwohl mit der Brenner-Autobahn der Hauptverursacher für die schlechten Werte feststeht, werden griffige Maßnahmen nur äußerst zögerlich umgesetzt. Der schwarze Peter wird in dieser Angelegenheit nur allzu gern Rom zugeschoben. Dabei sitzen auch in Rom politische Vertreter Südtirols, die bis dato noch nicht mit einem Einsatz für bessere Luft entlang der A22 auf sich aufmerksam gemacht haben.

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz mahnt bereits seit Jahren an, dass ab dem 01. Jänner 2015 die europäischen Grenzwerte für Luftschadstoffe zwingend einzuhalten sind. Obwohl in den vergangenen Jahren der Jahresgrenzwert für die Stickoxid-Belastung entlang der Brenner-Autobahn ständig überschritten wurde, wurden nur sehr zögerlich wenige Alibi-Maßnahmen gesetzt. Diese erwiesen sich als ungeeignet, die Situation entscheidend zu verbessern.


Dachverband-Projekt

Insektenhotel
Info beim Dachverband

Termin: 19.09.2015

 
Autofreier Mendelradtag

Schon gelesen?

Schone Umwelt

Dranbleiben

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren RSS-Feed:

rss

Über uns

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz ist mit seinen 12 Mitgliedsvereinen, 14 Ortsgruppen und 1.700 Einzelmitgliedern die größte Naturschutzorganisation in Südtirol.

Weiterlesen...