Kunst.Natur

Südtiroler Künstler/innen haben Kunstwerke zugunsten des Natur- und Umweltschutzes gespendet. Wir laden Sie herzlich ein, die Werke auf unserer Website anzusehen und zu erwerben>kunsttrifftnatur-arteincontra-natura Aktionsabend am 10.10.2014 - Bilder>Aktionsabend

Postkartenaktion TRANSIT cartoline

Seit 01.01.2015 gelten die europaweit verbindlichen Stickoxid-Jahresgrenzwerte von 40µg/m³. Aktuell werden diese Werte in Südtirol um 50 bis 100% überschritten. Was macht die Politik? Dazu die Postkarten-Initiative! Mehr Info > politik-und-stickoxidgrenzwerte.html

TRANSIT - GRAFFITI

WETTBEWERB-CONCORSO Voting bereits beendet, aber anzuschauen unter www.umwelt.bz.it/transit-graffiti.html Es gibt auch Aktionsbilder. Guardate anche le foto d'azione > dvn-aktionen-2014/transit-graffiti-04-14102014.html

Antersasc-Alm

Das von Infrastruktur weitestgehend unberührte Antersasc-Tal, im Natura-2000- und UNESCO-Weltnaturerbe-Gebiet gelegen, läuft Gefahr durch einen breiten Fahrweg erschlossen zu werden. Zur Zeit bestehen gültige Baustopps bis zur Hauptverhandlung am 3. Dezember 2014.

Sexten/Skiverbindung Helm-Rotwand

Sexten/Baustopp bestätigt - Alle Arbeiten im Zusammenhang mit der skitechnischen Verbindung zwischen Helm und Rotwand wurden gestoppt bis zum Urteil des Verwaltungsgerichts im April 2014, in dem nun die DVN-Rekurse abgewiesen wurden.

REGIO-VEG-BIO

Wo kann man BIO und/oder VEGETARISCH und möglichst REGIONALE Produkte außer Haus essen? Eine kleine Hilfe findet man unter www.veggieday.it/betriebe_deutsch.html

Flugplatz Bozen

Der Flugplatz Bozen - teuer an Steuergeldern und nur zum Nutzen einiger Wenigen, ist unter dem Motto "Erreichbarkeit" im Spannungsfeld von Wirtschaft und Umweltschutz Inhalt unserer repräsentativen Apollis-Umfrage > umfrage-erreichbarkeit-keine-ausrede-fur-den-flugplatzausbau.html

30 Jahre Dachverband

Am 14. Mai 1982 wurde der Dachverband für Natur- und Umweltschutz gegründet. Bei der 30Jahre-Jubiläumsfeier auf Schloss Maretsch ging der Dank in erster Linie an die vielen ehrenamtlichen MitstreiterInnen in all den Jahren und Jahrzehnten.

Mobilität und Tourismus in Südtirol

Die Wechselbeziehung Verkehr und Tourismus in Südtirol wird in der Diplomarbeit von Antje Nagel (Leibniz-Universität Hannover) hinsichtlich Nachhaltigkeit und sanfter Mobilität beleuchtet.

Initiative „Freitag fleischfrei“

Ziel der Aktion ist es, auf die Folgen des Fleischkonsums hinzuweisen und zu einem bewussteren und moderateren Fleischkonsum hinzuführen. Zugleich soll die vegetarische und vegane Lebensweise aufgewertet werden. Mehr Info unter www.veggieday.it

Projekt Insektenhotel

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz lanciert zusammen mit der Bezirksgemeinschaft Überetsch-Unterland das Projekt Insektenhotel. Die vom Sozialzentrum Kurtatsch und Salurn hergestellten Insektenhotels bestehen aus naturbelassenen Materialien.

|

A22/Gesundheit In der gestrigen Pressekonferenz präsentierte die Brennerautobahn-Gesellschaft die erfreulich niedrige Bilanz von tödlichen Verkehrsunfällen auf der A22 im Jahr 2014. Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz teilt die große Freude über die letzthin kontinuierlich sinkenden Unfallraten mit tödlichem Ausgang, bedauert aber gleichzeitig, dass die abgasbedingten gesundheitlichen Schäden entlang der A22 unerwähnt blieben. Hier besteht weiterhin dringender Handlungsbedarf, denn Luftschadstoffe führen nachgewiesenermaßen zu ernsthaften Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen und haben in Südtirol zirka 200 vorzeitige Todesfälle pro Jahr zur Folge.


|

Das Amt für Landschaftsökologie startet das Projekt "Hirschkäfer" mit dem Zweck Verbreitungsdaten zu diesem Käfer zu sammeln. Dabei wird als Form „Citizen Science“ angewandt, eine wissenschaftliche Arbeitsmethode, die auf Beobachtungen und Meldungen von interessierten Amateur/innen basiert.

 

Kriterien der Beobachtungsmeldung finden sich aufgelistet im Meldeblatt (dt.-it.) im Anhang.
Online Beobachtungsformular ausfüllen: auf http://www.provinz.bz.it/natur-raum/themen/naturschutz.asp
Info/Meldungen: Giulia Ligazzolo, Amt für Landschaftsökologie,  0471 417733, giulia.ligazzolo@provinz.bz.it


|

Urteil des Staatsrates darf keinen Einfluss auf das von Landeshauptmann Kompatscher angekündigte Referendum haben! - Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz begrüßt die Ankündigung des Landeshauptmannes, das Konzept für den Flugplatz Bozen mit einer Volksabstimmung zu verknüpfen. Die Zusage, die Bevölkerung darüber abstimmen zu lassen, ist nicht zuletzt auf unsere Intervention zurückzuführen. Obwohl der Staatsrat sich positiv für die Pistenverlängerung ausgesprochen hat, sind wir zuversichtlich, dass die klare Ablehnung dieses unnötigen Projektes bei der Volksabstimmung 2009 wiederum durch die Bevölkerung bestätigt wird.


|

Flugplatz/Volksabstimmung - Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz begrüßt die Ankündigung des Landeshauptmannes, das Konzept für den Flugplatz Bozen mit einer Volksabstimmung verknüpfen zu wollen. Im Moment ist jedoch aufgrund des ausstehenden Urteils des Staatsrates in Rom ein eventueller Ausbau in jedem Falle ausgesetzt. In diesem Zusammenhang wird der Dachverband für Natur- und Umweltschutz auch die Sanierungsarbeiten sehr genau verfolgen, um sicherzustellen, dass diese nicht in einem versteckten Ausbau enden.


Dachverband-Projekt

Insektenhotel
Info beim Dachverband

Termin: 19.09.2015

 
Autofreier Mendelradtag

Schon gelesen?

Schone Umwelt

Dranbleiben

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren RSS-Feed:

rss

Über uns

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz ist mit seinen 12 Mitgliedsvereinen, 14 Ortsgruppen und 1.700 Einzelmitgliedern die größte Naturschutzorganisation in Südtirol.

Weiterlesen...